„Nada Brahma“ – „Alles ist Klang“

„Der Ton der Klangschale berührt unser Innerstes, er bringt die Seele zum Schwingen. Der Klang löst Spannungen, mobilisiert die Selbstheilungskräfte und setzt schöpferische Energien frei.“

Zitat: Peter Hess

Nach östlicher Ansicht sind Welt und Mensch aus Klang (Schwingung) entstanden.

Klangschalen sind besonders gut geeignet, uns in Harmonie, „in Einklang“ zu versetzen. Sie berühren Körper, Geist und Seele gleichermaßen.

Durch das Anspielen von unterschiedlich schwingenden Klangschalen am Körper (im bekleideten Zustand) und in der Aura entsteht ein umfassendes Klangangebot durch die vielfältigen obertonreichen, harmonischen und natürlichen Klänge.

Diese Klänge (Schwingungen) werden auf den Körper übertragen und breiten sich dort wellenförmig aus. Jede einzelne Körperzelle wird durch Klänge sanft harmonisiert.

Die Klangschalenbehandlung orientiert sich mehr an den Chakren, den Energiezentren mit denen auch im Yoga und Ayurveda gearbeitet wird.

Während der Klangmassage entsteht eine Atmosphäre von Sicherheit und Geborgenheit, alle „negativen“ Gefühle und Gedanken können losgelassen werden. Dieses Loslassen ermöglicht Neuorientierung, Neuordnung und Harmonie.

Wir nehmen unseren Körper und unsere Bedürfnisse bewusst wahr. Selbstbewusstsein, Kreativität und Schaffenskraft werden positiv beeinflusst.

Die Klangmassage ermöglicht eine tiefe Entspannung, weil Klang das ursprüngliche Sein im Menschen anspricht.


Ich beziehe Klangelemente sehr gerne in Craniosacralbehandlungen ein. Immer wieder passt es gut dazwischen mit Klangschalen oder Stimmgabeln an bestimmten Energiepunkten zu arbeiten.

Gerne mache ich auch "Klangbäder"oder "Klangduschen". In diesen werden die Instrumente nicht direkt am Körper angesetzt sondern in der Aura/im Raum gespielt werden.

Klangbäder sind ein wahrer Genuss für die Seele, erfrischend und entspannend zugleich.

Zu den Behandlungen