yoga

Entspannt im alltag


Yoga ist der Überbegriff für eine Vielzahl von körperlichen und geistigen Übungen.

Wörtlich übersetzt bedeutet das Sanskrit-Wort „yoga“ u.a. „Verbindung, Vereinigung, Methode oder Technik“.

Die Wurzeln des Yoga liegen in Indien und Yoga zählt zu den ältesten Wissenschaften, die sich mit dem Menschen in seiner Ganzheit beschäftigen. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts hat sich im Westen besonders das mehr körperorientierte Hatha-Yoga verbreitet und weiterentwickelt.

Yoga ist weder Sport noch Religion, sondern ein körperliches und geistiges Training. Aufgrund des systematischen und ganzheitlichen Ansatzes und der überzeugenden Wirkung findet Yoga heute AnhängerInnen in allen Alters- und Gesellschaftsschichten.

Hauptbestandteile des Yoga sind

Körperhaltungen (Asanas)

Atemübungen (Pranayama)

Konzentration und Sammlung (Meditation)

Entspannung und Regeneration

Ich unterrichte in meinen Kursen stilübergreifendes Hatha-Yoga mit Qi Gong Elementen. Hatha Yoga verbindet beide Polaritäten (Ha=Sonne; Tha=Mond): die Bewegungen, Körperhaltungen (Asanas) und aktivierende Atemübungen (Pranayama), die unseren Kreislauf in Schwung bringen, aber auch die Stille der Meditation und der kühlenden Atemübungen, die es uns ermöglichen, den Alltag loszulassen und unsere innere Balance wieder zu finden.

Ich biete Einzel- und Gruppenunterricht an und verbinde meine Yogaeinheiten sehr gerne mit Elementen des Klangs und mit der Wirkung von naturreinen ätherischen Ölen. So kann sich eine noch tiefere Wirkung der Asanas entfalten.

Zu den Kursen